quantenstark logo

Geld Perspektiven

Vertrauensvoll auch 
in einer möglichen 
Wirtschaftskrise

André Göttler

von André Göttler

24. Januar 2021

Liebe Leserin, lieber Leser

für viele Menschen sind die Zeiten momentan nicht einfach. Zwar haben viele Menschen noch eine Arbeit und verdienen Geld, leben aber in der Unsicherheit einer bevorstehenden Wirtschaftskrise oder Totalreform. Da kann es sehr gut helfen, das Positive zu suchen und sich einmal grundsätzlich mit den Themen Geld und Ängste auseinanderzusetzen.

Lass uns zusammen das Geld-System ansehen. Auch wenn sich viele Menschen ein anderes Geld-System wünschen, ist doch eins klar: Jedes Geld-System sollte im Ursprung auf den Tausch von Geld gegen Werte aufgebaut sein. Zirkuliert das Geld nicht oder wandert es nur in eine Richtung  (z.B. nur zu den großen Stores usw.), wird es für meisten Menschen problematisch. Ich gebe Dir ein Beispiel:

Wenn Peter seinem Friseur einen Geldschein in Höhe von 50,- Euro für das Haareschneiden gibt und der Friseur die 50,- Euro nimmt und sich davon einen neuen Pullover bei der Einzelhändlerin kauft und die Einzelhändlerin vom gleichen Geldschein einen Teil der Miete bezahlen kann und der Vermieter davon Geld zum Leben hat, das er ebenfalls wieder ausgibt, dann war der Geldschein von 50,- Euro 4x 50,- Euro wert =  Der Geldschein hat dafür gesorgt, dass es mehreren Menschen gut geht. Schau:

Peter: 50,- Euro 
Friseur: 50,- Euro-
Einzelhändlerin: 50,- Euro
Vermieter: 50,- -Euro

In diesem Beispiel hat ein Geldschein einen Wert von 4x50,- Euro = 200,- kreiert. Das funktioniert natürlich nur solange die Menschen bereit sind, das Geld unter sich zu tauschen (zirkulieren zu lassen).

Unsere heute Situation:

Im Moment ist der Einzelhandel geschlossen. Restaurants sind geschlossen. Die Veranstaltungsbranche wurde lahmgelegt und vieles mehr ist passiert. Das bedeutet: Der Geld-Austausch-Zyklus wurde soweit es geht außer Kraft gesetzt.

Das Geld zirkuliert nicht mehr wie früher.

Es fließt momentan überwiegend wegen der vielen Online- und Supermarkt- Einkäufe zu den großen Konzernen und reichsten Menschen Deutschlands und der Welt. Das Geld wird knapper.  

Dagegen etwas tun, außer unsere Mitmenschen so gut es geht zu unterstüzen, können wir noch nicht. Die Welt ist noch im Entgiftungs-Zyklus, die kritische Masse von umdenkenden Menschen ist noch nicht erreicht. Das dauert noch ein wenig. Wir brauchen Geduld. Der Wandel kommt, aber eben noch nicht morgen. Das Besondere dabei ist, dass die Zeitqualität für uns spricht und auch für uns rund um die Uhr arbeitet.

So lange heißt es durchzuhalten und sich wieder menschlicher Lebensprinzipien bewusst werden:

Komme dabei möglichst nicht in eine Abhängigkeit gegenüber dem Staat. Niemals. Denn der Weg zum Grundeinkommen ist der Verkauf Deines Selbst, Deiner Talente und Fähigkeiten an den Staat.

Deswegen gilt:

Bleib Dir Deiner Werte bewusst. Also genau darüber, welchen Wert und wie viel davon Du an andere geben kannst. Das ist die Voraussetzung dafür, dass der Gegen- bzw. Austausch-Wert in Form von Geld oder anderen Dingen zu Dir fließt. (Mit dem Wort „Werte“ meine ich ein Synonym für Wertschöpfung, Wert für Arbeitskraft, Wert für Güter, die Du kreieren kannst, Wert Deiner Leistung und ähnliches  - ganz nach Deiner Berufung).

Mach Dir wieder bewusst:

Unsere Welt ist auf Prinzipien aufgebaut.

Vielleicht kannst Du heute schon aus obigen Beispiel mit Peter folgende Erkenntnisse für Dich gewinnen:

1)  Geld festhalten zu wollen, hilft nicht dabei, dass die Welt besser wird. Das zu wollen ist eine Form von Mangelbewusstsein und Mangel an Vertrauen in Dich und das Leben. Geld muss zirkulieren können. Ein übereifriger Spardrang bringt keinen weiter. Die Grundeinstellung darf lauten: Ich gebe Geld gerne für einen angemessenen Wert und ich vertraue darauf, dass auch meine Wertschöpfung angemessen honoriert wird.

2)  Geld muss fließen, damit es dienen kann, am besten in Lebensfreude (in Dinge, Sachen und Werte, die Dir Freude bereiten). Wenn Du das tust, erheitert es Deine Stimmung und öffnet das Tor durch das Geld und neue Ideen überhaupt zu Dir fließen können immer mehr. Du beginnst wieder mehr Möglichkeiten zu sehen.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, aber probiere es selbst aus:

Gibst Du Geld in Freude weiter, kommt es in Form von Freude (Dingen, die Du Dir oder sich Deine Firma leisten können) vermehrt wieder zurück. Das geht auch in schwierigen Zeiten. Jede Krise hat auch ihre Gewinner. Und falls Du gerade nicht so viel Geld hast, dann beginne im Kleinen, Dir immer wieder Freudvolles zu leisten und Du wirst erleben, wie Du die Geld- und Stimmungs-Spirale immer mehr nach oben drehen kannst. 

3)  Kaufe so gut es geht regional oder auch mal bei kleineren Online-Stores ein, auch wenn Dich das etwas mehr kostet. Vielleicht gehe ich in einem der nächsten Briefe nochmals genauer darauf ein: Durch die „Mehr-Aus-Gabe“ gibst Du Dir mehr. Du erhöhst Dich. Denke einmal darüber nach, wie ich es gemeint haben könnte.

Last but not least: Mach Dir keine Sorgen - auch dann nicht, wenn die Währung zusammenbrechen sollte.  Es gibt immer einen Weg. Immer. Ich habe das selbst schon erfahren. Sogar so sehr, als würde ich in völliger Dunkelheit ohne Chance auf Perspektive sein – aber es kommt immer ein Licht. Immer. Daran möchte ich Dich erinnern. Egal wie dunkel es ist, ein kleiner Funken, der eine Kerze entflammt genügt und ein dunkler Raum wird heller. 

Halte niemals an Vergangenen fest, sonst öffnen sich für Dich keine neuen Türen. Sei offen für neue, interessante Perspektiven. Bleibe im Vertrauen darauf, dass alles gut wird.

Wenn Dir das schwerfällt, dann sehe Dir nochmals in Deiner Videothek bei https://www.quantenstark.de/login das Webinar zum Thema: Geld- und Wertefluss an. 
Es ist sehr heilsam, macht Schluss mit Ängsten und zeigt Dir neue Möglichkeiten für die
richtige innere Einstellung in jeglicher Krise. (Es ist kein Seminar bei dem es um Investitionsmöglichkeiten geht, es geht vor allem um die persönliche Weiterentwicklung).

Falls Du es noch nicht hast, kannst Du es hier freischalten: 
https://www.digistore24.com/product/363099

Alles Liebe.

Dein
André Göttler

Schau dir dieses erstaunliche Video an!

Hier kannst Du den Beitrag teilen:

Kennst Du schon unsere nächsten Live-Termine?

11.2.2021 um 19:30 Uhr
Live-Webinar

Wie Wasser auf WLAN und Handystrahlung reagiert und warum der positive Einsatz von Technologien für den Bewusstseinwandel unentbehrlich ist.

Jetzt anmelden!

Dieser Artikel wurde von André Göttler im Januar 2021 erstellt und für Quantenstark & Glasklar veröffentlicht

Zum vorherigen Beitrag >>>

ABONNIERE UNSERE TELEGRAMM-GRUPPE